Flaschenhals Befundversand

Für alle die tägliche viele Befunde, bzw. Bericht erstellen – ob in Praxis oder Klinik – ist der Versand an die Auftraggeber und die Zuweiser ein Flaschenhals. Manuelle Arbeitsabläufe sind langsam, teuer und fehlerbehaftet. IT-basierte Lösungen halten oft nicht, was sie versprechen, sondern sind durch komplizierte Einrichtung und langwierige Schulung der Mitarbeiter oft teurer als die alten Arbeitsabläufe, die sie ersetzen sollen.

Zeit und Geld sparen mit reibungsloser Automatisierung

Das Portal e-befundaustausch wurde speziell für niedergelassene Vielbefunder (Radiologen, Pathologen) und Kliniken entworfen, die Befunde und Entlassberichte in großen Volumina effizient, schnell und sicher übermitteln müssen.

Mit e-befundaustausch werden Informationen ebenso vertraulich übermittelt wie im Online-Banking. Die Authentizität von Sender und Empfänger ist dabei sichergestellt. Optional können Sie alle ausgehenden Befunde mit Ihrem Heilberufeausweis signieren, bzw. mit einer Organisationssignatur versehen.

Das Portal e-befundaustausch verlangt vom Anwender keine manuellen Dialogeingaben. Es überwacht ständig einen definierten Ausgangsordner und lädt alle darin abgelegten neue Befunde automatisiert über eine gesicherten Leitung in das Rechenzentrum hoch. Dort erkennt eine intelligente Software automatisch Empfänger und Betreff – Sie müssen also auch hier keine zusätzlichen Informationen eingeben. Der Zuweiser wird per E-Mail informiert, sobald ein neuer Befund für ihn vorliegt. Für Sie ist stets der aktuelle Sendestatus nachvollziehbar.

Alle versandten Nachrichten und Befunde werden beweissicher protokolliert und verschlüsselt archiviert, auf Wunsch auch über die gesamte Laufzeit der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist.

Haben Sie eine Einzelpraxis oder eine kleine Gemeinschaftspraxis mit weniger als 50 Befunden pro Tag? Auch für Sie gibt es eine passgenaue Lösung: Unsere e-secure-mail.de

Arbeitskraft einsparen, Zuweiser binden

Es ist immer schwerer, qualifizierte und motivierte Fachkräfte zur Unterstützung in der niedergelassenen Praxis zu finden. Was könnten Ihre Mitarbeiter/innen alles in der Zeit erledigen, in der sie jetzt noch Befunde von Hand verschicken?

Vor ähnlichen Fragen stehen auch Ihre Zuweiser: Wer kümmert sich darum, Befunde für das Praxisverwaltungsprogramm einzuscannen oder in die Karteikarte zu sortieren? Was, wenn die Befunde gleich als PDF vorlägen und per Drag 'n‘ Drop ins Verwaltungsprogramm übernommen werden könnten?

Bieten Sie die Lösung e-befundaustausch Ihren A-Zuweisern an, um die Beziehung zu stärken – und den B-Zuweisern, die Sie gerne zu A-Zuweiser aufbauen möchten. Von so einer Partnerschaft profitieren Sie beide!

Und so funktioniert’s

  • Sie erzeugen wie gewohnt Ihre Befunde und schieben Sie als PDF in einen definierten Ausgangsordner.
  • Optional können Sie die Befunde mit Ihrem Heilberufeausweis, bzw. Ihrer Organisationssignatur elektronisch signieren.
  • Der Auto-Uploader überwacht permanent den Ausgangsordner und lädt neue Dokumente über eine gesicherte https://Leitung in das Rechenzentrum hoch.
  • Im Rechenzentrum liest ein intelligenter Postagent automatisiert per Texterkennung den korrekten Empfänger und den Betreff aus dem Befund aus und gleicht diesen mit der Liste der von Ihren autorisierten Empfänger ab.
  • Neue Empfänger können Sie selbstständig zur Gruppe der Befundempfänger hinzufügen.
  • Der Zuweiser/Weiterbehandler wird auf Wunsch per E-Mail benachrichtigt, dass ein neuer Befund von Ihnen zur Kenntnisnahme und zum Download bereitsteht.
  • Nach dem Download kann der Empfänger das Dokument einfach, schnell und ohne Medienbrüche in sein jeweiliges PVS / KIS importieren.
  • Sende- und Empfangsprotokolle werden zusammen mit dem Befund-/Entlass-Dokument automatisch verschlüsselt archiviert. Sie bestimmen dabei den Zeitraum.

Kostenstruktur

Beim e-Befundaustausch bezahlen Sie nur den Leistungsumfang, den Sie tatsächlich in Anspruch nehmen. Dieser hängt ab von:

  • der Anzahl Ihrer Kommunikationspartner (Zuweiser),
  • dem Speichervolumen der archivierten Dokumente,
  • der Aufbewahrungszeit im Rechenzentrum.

Der Versand eines Befundes über e-Befundaustausch ist dabei

  • preiswerter als der Versand eines Einzel-Befundes per Post

zusätzlich haben Sie gegenüber dem Postversand signifikante Vorteile:

  • Versand und Zustellung ohne erkennbaren Zeitverlust,
  • beweissichere Zustellung, vergleichbar mit einem Einschreiben mit Rückantwort
  • automatische beweissichere Archivierung von Befunddokument und Sende- / Empfangsprotokoll

Was kostet der www.e-befundaustausch.de für Ihre Praxis?

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot an

www.e-befundaustausch.de ist eine subdomain der mediMACS GmbH. Mehr Infos unter www.medimacs.de

mediMACS GmbH
medizinische Management-, Archivierungs- und Communikationssysteme
contact@medimacs.de - +49(0)6724-95100
D-55442 Stromberg - Weidenweg 2-6
HRB 4542 Bad Kreuznach - Gf: Arno Herrmann - St-Nr: 06/657/10519 - USt-Id-Nr: DE208294698
Bildmaterial: lizenzierte Bilder von Fotolia